Extrusionsfolien

Die meisten unserer Folienprodukte werden durch Flachextrusion aus folgenden Kunststoffen hergestellt:

  • PA - Polyamid

    Unsere Kernkompetenz liegt bei der Verarbeitung von den höherwertigen Polyamid-Qualitäten wie z.B. PA11, PA12, PA1010 sowie amorphen oder mikrokristallinen Polyamiden.

    Folien aus diesen Materialien zeichnen durch ihre sehr hohe Verschleiß- und Kratzbeständigkeit, sehr gute Chemikalienbeständigkeit und hohe Wärmeformbeständigkeit bei gleichzeitig gutem mechanischem Niveau aus. In Kombination mit der ausgezeichneten Transparenz (speziell bei den amorphen und mikrokristallinen Typen) , dem brillantem Oberflächenglanz, sowie der sehr guten UV-Beständigkeit bieten sie ein ausgewogenes Eigenschaftsprofil wie kaum eine andere Materialklasse!

    In dieser Qualität bieten wir auch eine breite Palette an Prägefolien (Opto 4D) mit einzigartigen optischen Tiefeneffekten (Lentikularfolien) an.

    Alle Polyamidfolien lassen sich mit den gängigen Bedruckungsverfahren dekorieren. Besonders eignet sich dafür auch der Thermotransferdruck.

    Anwendungen: FIM (Film Insert Moulding), Ski- und Snowboardoberfläche, Dekorträger, Lackersatzfolien, Werbe- und Designanwendungen (speziell Prägefolien)

  • PBT - Polybutylenterephthalat

    Folien aus PBT weisen ebenfalls eine sehr gute Chemikalienbeständigkeit und Kratzfestigkeit auf. Im Vergleich zu Folien aus PA bietet PBT eine deutliche höherer Wärmeformbeständigkeit. Dafür sind PBT-Folien nur gedeckt eingefärbt erhältlich, bieten dabei aber ebenfalls sehr hohen Oberflächenglanz und Brillanz. Die UV-Beständigkeit liegt unterhalb des Niveaus von PA.

    Standardmäßig werden diese Folien mit einer Vlieskaschierung ausgeführt um die Verklebung mit Substraten zu verbessern. Oberflächenprägungen sind auf Anfrage möglich. Wie PA lässt sich auch PBT sehr gut mittels Thermotransferdruck dekorieren.

    Anwendungen: Dekorträger, Ski- und Snowboardoberfläche, Wassersport, Werbe- und Designanwendungen (speziell Prägefolien)

  • TPU und TPU-Blends – Thermoplastisches Polyurethan

    TPU deckt als eines der wichtigsten thermoplastischen Elastomere ein breites Eigenschaftsspektrum ab: Härte, Flexibilität, Transparenz und Verschleißfestigkeit sind einzigartig.

    Spezielle Materialkombination mit anderen Polymeren erzielen ein ausgewogenes Eigenschaftsprofil dieser Folien. In dieser Materialklasse bieten wir auch Folien aus dem Permaskin®-Compound der BASF an. Es ist extrem belastbar, bietet sehr hohe Farbkonstanz, ist sehr witterungsbeständig und chemikalienresistent.

    Großes Augenmerk liegt auch auf der guten Umformbarkeit (Vakuumthermoformen). Die Folie passt sich exakt an Strukturen des Substrates an und fungiert als einwandfreie Alternative zum konventionellen Lackieren.

    Im Vergleich zu PVC enthält diese Folie keine Weichmacher, so dass das Material auch über einen langen Zeitraum weich und flexibel bleibt.

    Anwendungen: Ski- und Snowboardoberfläche, Dekorträger, hochwertige Oberflächenveredelung von dreidimensionalen Holz oder Metallsubstraten im Innenraum aber auch im Außeneinsatz wie z.B. für Möbel, Türen, Fenster oder Garagentore.

  • ABS und ABS-Blends – Acrylnitril-Butadien-Styrol

    Ausgehend von den Skiseitenwangen, haben wir die Entwicklung von speziellen Folienqualitäten aus ABS vorangetrieben.

    ABS bietet als amorpher Werkstoff eine sehr gute Schlagzähigkeit, Dimensionsstabilität sowie Wärmeformbeständigkeit. Ist in unterschiedlichen Farben erhältlich und lässt sich leicht thermoformen. Wir verarbeiten auch unterschiedliche Blends wie PA/ABS, TPU/ABS, etc. Je nach Type sind Folien mit sehr hohem Oberflächenglanz erhältlich.

    Anwendungen: Tiefziehanwendungen, FIM (Film Insert Moulding), Ski- und Snowboard-Komponenten

  • PE – Polyethylen PE-X – vernetztes Polyethylen

    Kommend von der Herstellung von Skibelägen liegt der Schwerpunkt bei HDPE-Folien mit sehr hohen Molekulargewichten. Dadurch werden sehr gute Verschleiß- und Gleiteigenschaften sowie eine hohe Wärmeformbeständigkeit erzielt. Mit vernetztem PE werden diese Eigenschaften noch weiter erhöht und erreichen nahezu das Niveau der gesinterten Schälfolien.

    Anwendungen: Gleitelemente im Logistikbereich oder Maschinenbau mit sehr gutem tribologischen Eigenschaften, Ski- und Snowboardlauffläche

  • PP-Polypropylen

    PP bietet bestes Preis/Leistungsverhältnis. Geringe Dichte, sehr gute Chemikalienbeständigkeit, hohe Steifigkeit und gute Tiefziehfähigkeit sind weitere Vorteile dieser universell einsetzbaren Folienmaterialien. Neben Standardqualitäten (Homo- und Copolymere) sind wir auch auf außergewöhnliche Kundenanforderungen spezialisiert (z.B. elektrische Leitfähigkeit, Schwerschichtfolien, etc.).

    Die Kratzbeständigkeit von PP lässt sich durch gezielte Prägungen signifikant erhöhen!

    Anwendungen: Tiefziehanwendungen aller Art, FIM (Film Insert Moulding), elektrisch detektierbare Anwendungen, Schallabsorbtion

  • Gewebeverbunde (Gewebebeschichtung, Extrusionsbeschichten, Kaschieren)

    Neben reinen Mono- oder Coextrusionsfolien aus Kunststoff bieten wir auch Verbundfolien mit unterschiedlichen Vliesen, Geweben oder anderen Zulauffolien an.
    Diese Verbunde werden durch Extrusionskaschieren oder Laminieren hergestellt. Der Verbundwerkstoff kann einseitig, beidseitig oder als Mittellage zur Anwendung kommen.

    Dadurch werden Eigenschaften gezielt beeinflusst (geringeres Dehnverhalten, höhere Festigkeit, verbesserte Haftbrücke für Klebeverbunde, dekorative Zwecke, etc.)

    Anwendungen: Schlauchummantelungen, Skioberflächen, Dekorfolien, etc.

  • Sonstige Materialien, Spezialfolien

    Die oben genannten Materialien sind Basis für unser breites Standard-Produktportfolio an extrudierten Flachfolien.
    Darüber hinaus haben wir Erfahrung mit vielen anderen Thermoplasten wie TPE, PET, PMMA, EVA, Ionomeren, faserverstärkten Kunststoffen etc. Es sind uns dabei grundsätzlich keine Grenzen gesetzt.

    Bei vielen Anfragen hat sich gezeigt, dass erst durch individuelle Produktrezepturen mit speziellen Zusatzstoffen das von unseren Kunden gewünschte Eigenschaftsprofil erreicht werden kann. Um das auch in der Serienfertigung produktiv umzusetzen, sind wir in der Lage diese Spezialwerkstoffe im eigenen Haus zu compoundieren und daraus Folien herzustellen.

    Mit Mehrschichtfolien (Coextrusion) ist es möglich, unterschiedliche Eigenschaften verschiedener Kunststoffe in einer Folie zu vereinen (z.B. sehr hohe Kratzfestigkeit auf der einen und gute Verklebbarkeit auf der anderen Seite). Aktuell können so bis zu drei unterschiedliche Materialien kombiniert werden!

    Wenn Sie daher eine Folie mit speziellen Eigenschaften und/oder komplexen Aufbau benötigen, sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne und kompetent und finden die für Sie optimale Lösung mit gutem Preis/Leistungsverhältnis!

  • PMMA – Polymethylmetacrylat

    PMMA ist ein hochtransparenter Werkstoff mit sehr guter UV-Stabilität der sich sehr gut thermoformen lässt. Folien aus PMMA weisen darüber hinaus eine sehr hohe Kratzbeständigkeit auf. Die Wärmeformbeständigkeit und auch das mechanische Eigenschaftsniveau sind geringer als jene von PA oder PC.

    Mittels Prägestrukturen lassen sich einzigartige Designeffekte erzielen.

    Anwendungen: Tiefziehanwendungen, FIM (Film Insert Molding)

  • PC – Polycarbonat

    Folien aus PC weisen sehr gute optische Eigenschaften wie hohe Transmission und geringe Trübung auf. PC-Folien lassen sich gut thermoformen und zeichnen sich durch hohe Schlagzähigkeit und Wärmeformbeständigkeit aus.

    Auf Grund des amorphen Charakters ist die Chemikalienbeständigkeit von PC allerdings sehr gering.

    Die Kratzbeständigkeit lässt sich durch gezielten Einsatz von Prägestrukturen signifikant erhöhen.

    Anwendungen: Tiefziehanwendungen, FIM (Film Insert Molding)

Verwandte Produkte

Verwandte Technologien